Alle Beiträge von Gianmarco Martino

Sicilia bedda

Am 17.06.2012 um 18h00 spielt das Martino-Ensemble im Behnhaus zu Lübeck im Rahmen der Klangbilderkonzerte des Theaters Lübeck ein Konzert zum Thema Sizilien.

»Schönes Sizilien«… Sehnsuchtsvoll besingt dieses Emigrantenlied aus der Ferne die Schönheit der Heimat.

Die wechselhafte Geschichte der Insel, die als wichtiges Seefahrts- und Handelszentrum im Mittelmeerraum immer wieder Gegenstand fremdländischer Eroberungen war, spiegelt sich in allen Formen der sizilianischen Kultur wider. Die verschiedensten Völker siedelten sich an und hinterließen ihre Spuren in vielen Lebensbereichen und in der sizilianischen Sprache, die sich stark vom Standarditalienisch unterscheidet.

Als Mischung von europäischen und arabischen Einflüssen besitzt die sizilianische Volksmusik einen eigenen, unverkennbaren Charakter. Seit jeher sind es vor allem die unteren, auch die bäuerlichen Bevölkerungsschichten, die ihren Gefühlen, Wünschen, Sehnsüchten und Sorgen durch den Gesang Ausdruck verleihen.

Daher auch der Reichtum und die Vielfalt des italienischen Volksgesangs: mehr als 5000 Volkslieder in sizilianischer Sprache sind heute bekannt.

Das Programm umfasst Lieder, die einerseits die Insel beschreiben oder besondere Tiere auf ihr und das Verhältnis der Menschen zu ihnen thematisieren. Andererseits aber auch Legenden von historischen Ereignissen, Liebeslieder und natürlich auch die Mafia ansprechen.

Torna a Surriento

Am 30.10.2011 um 18h00 spielt das Martino-Ensemble im Bucerius-Kunst-Forum in Hamburg im Rahmen des Familientages „Bella Italia“ zur italienischen Kultur. Die Reise beginnt bei lokalpatriotischen Liedern, die die Landschaft und Musik der Region würdigen, geht über mythische Legenden und romantische Liebeslieder unterm Balkon hin zu Emigrantenliedern, die die Sehnsucht nach der Heimat beschreiben.